Verwurzelung und Wachstum

DIE WAHRHEIT ÜBER ZWEI FAKTOREN, DIE DEINEN ERFOLG BEEINFLUSSEN

Wachstum gilt als der heilige Gral der Selbstständigkeit. Es geht um Potenziale. Growth Hacking. Strategien. Maßnahmen. Statistiken. Actions. Und weißt Du was? All das ist wunderbar. Stetiges Wachstum ist Teil der Lebensrealität auf diesem Planeten. Aber genau hier liegt die Krux: Wachstum ist natürlich. Wir müssen es nicht manipulieren.


Im Talmud steht: „Jeder Grashalm hat einen Engel, der sich über ihn beugt und flüstert: ‚Wachse! Wachse!‘“


Diese spirituelle Sicht reflektiert, was Fakt ist: Die Natur des Lebens ist eine des ewigen Wachstums. Höchst resilient. Und dabei farbenfroh, flexibel, atemberaubend schön und unvergleichbar intelligent. Das Leben ist von Grund auf so angelegt.


Wenn Wachstum also natürlich ist, dann müssen wir uns nicht mehr so sehr anstrengen, unser Business, unser Privatleben oder unsere Social Media Followings zum Wachsen zu bringen. Wir können all das Wachsen lassen - und uns auf eine viel schönere Sache konzentrieren: Verwurzelung.


Ich habe es in unserem Garten oft gesehen: Was nicht tief wurzelt, kann sehr schnell sehr hoch wachsen - fällt beim ersten Herbstwind aber in sich zusammen. ⁣


Für Dich heißt Verwurzelung, tiefer in Deine eigenen Absichten, in die tatsächliche Mission deines Unternehmens oder Deiner Tätigkeit einzutauchen.


Was kaufen die Menschen bei Dir wirklich? Wen sprichst Du an? Eine strategische Antwort auf diese Fragen ist nur die oberflächliche Wahrheit. Tauche tiefer ein! Finde die Erde, auf der Dein Business wirklich zu wachsen beginnt.


Dabei ist die Verwurzelung voller Paradoxe, die den Nährboden für ein gesundes Wachstum bilden.

Verwurzelung fühlt sich leicht an. Ruhig. Und doch ist sie völlig dynamisch.


Sie zieht Dich in einem Nu zusammen mit den Menschen, die wirklich wichtig sind für Dein Wachstum, Deine Zufriedenheit, Deine Selbstentfaltung. Verwurzelung schafft Nähe. Einheit. Lebendigkeit.


Verwurzelung macht Dich unendlich stark. Besinnst Du Dich darauf, mehr auf Deine Verwurzelung zu achten, kann das Menschen verstören. Verärgern. Weil Du Kooperationen auflöst oder verschiebst.


Weil Du öfter „Nein“ sagst. Oder weil Du plötzlich „Ja“ sagst.


Verwurzelung ist Versorgung. Ein ruhiger Atem und ein klarer Geist. Weichheit in Standfestigkeit. Ein flexibler Verstand und eine feste Überzeugung. Wer gut verwurzelt ist, kann gut zuhören und sagt die richtigen Dinge. Weil nur tiefe Wurzeln aus einer tiefen Weisheit schöpfen. Dann brauchst Du keine Marketing-Gurus mehr. Weil Du Deine Zielgruppe wahrnimmst und verstehst.


Drei Maßnahmen, die Du jetzt ergreifen kannst, um Dich wieder verstärkt auf Deine Verwurzelung zu fokussieren:


1. Zur Weisheit der Leichtigkeit zurückfinden


Weißt Du noch, wer Du warst, bevor Instagram Dir sagte, wie Du zu sein hast? Wer bist Du, wenn niemand hinsieht? Was machst Du gern? Womit „betrügst“ Du Deine Arbeit?


(Beispiel aus meinem Leben: Ich „betrog“ meine Arbeit viele Jahre lang mit dem Schreiben inspirierender Texte wie diesem hier. Heute ist das Teil meiner Arbeit. Leichtigkeit erzeugt Leichtigkeit. Immer.)


Welche Aktivitäten bewirken, dass du dich nützlich, lebendig und besser als zuvor fühlst? Priorisiere sie und lass’ sie Dir verraten, wie Du mit den allen anderen Dingen umgehen sollst. Stichwort: Intuition.


2. Don’t eat the frog first


Es gibt kaum einen Produktivitäts-Tipp, den ich so ernüchternd finde wie „Eat the frog first“ - auch, wenn ich nicht leugnen will, dass diese Herangehensweise manchmal sehr hilfreich sein kann.


Wenn Du jedoch wirklich Wurzeln in Deinem Business und Leben schlagen willst, darfst Du aufhören, Dinge herunter zu würgen. Schluss mit dem suizidalen Ansatz, den "Stier bei den Hörnern" zu packen!


Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich Dir sagen, dass Du immer dann einen Produktivitätsschub erlebst, wenn Du überhaupt erst einmal anfängst. Ganz gleich, mit welcher Aufgabe.


Mein Tipp: beginne jeden Arbeitstag mit der leichtesten Aufgabe. Denn alles, was wir erledigt haben, pusht unser Selbstwertgefühl. Und das ist unerlässlich für die Zündung Deiner Produktivität.


3. Walk the talk


Schreib' einen Brief! Oder eine E-Mail. Eine DM. An Deine Follower/innen, Kund/innen oder Freund/innen.


Frage sie: Was meinst Du, wofür stehe ich mit meiner Dienstleistung/meinen Produkten/meinem Unternehmen? Wofür sind die Menschen dankbar, denen ich helfe? Und was könnte ich besser machen? Was fehlt ihnen?


Nimm’ Dir die Zeit, in den offenen Dialog mit Deinen Leuten zu gehen. Es ist keine Zeitverschwendung.


Sieh’ es doch mal so: Neulich hast Du 6 Stunden Deines Lebens und 450 € in diesem Onlinekurs versenkt, der Dir nichts brachte. Schon eine Stunde im Gespräch mit Deinen Leuten kann Dir so viel mehr geben - und kostet Dich nur ein offenes Ohr.

Wenn Du Du bist und alles, was man Dir anbietet, darauf hin prüfst, ob es dir bei der Verwurzelung dient, bekommst Du, was jedes gesunde Wachstum hervorbringt: ⁣

Einen festen Stand. Und eine fulminante Größe.⁣

Und du hast beides verdient.


Ausschließlich beides. ⁣

Der Blog

hesstext.

© 2020 Timo Heß. Alle Rechte vorbehalten.                                                                                                                                                                                      AGB                    IMPRESSUM                    DATENSCHUTZ

  • love me on Instagram
  • texter aus mannheim bei twitter
  • Werbetexter Mannheim: Timo Heß
  • share me on facebook
  • texter aus mannheim bei pinterest
  • hesstext bei Google+